pixel 4k

Wie viel Pixel braucht ein Fernseher – Ultra HD?

Es geht schon lange nicht mehr nur im die Größe wenn man einen neuen Fernseher kauft – ganz im Gegenteil – der Käufer muss sich immer Häufiger mit diversen Abkürzungen herumschlagen. Dabei geht es neben der verwendeten Panel-Technik vor allem um die Auflösung und die Bildqualität.

Was bringt 4K vs. HD?

Die Auflösung HD verspricht eine bestimmte Anzahl von Pixeln, die sich auf dem Fernseher verteilen. Jedes dieser kleinen Pixel besteht aus drei verschiedenen Farben – grün, blau und rot. Aus diesen Farben lassen sich alle andere Farben mischen. Heutige Full HD TVs haben 1980 in der Horizontalen und 1080 in der Vertikalen davon. Das sind mehr als rund 2 Millionen Bildpunkte auf der Mattscheibe. Je größer jedoch der TV desto mehr kann man diese einzelnen Punkte auch erkennen. Wird das Panel zu groß wird das Bild dadurch immer unschärfer. Die Lösung ist eine höhere Auflösung – also mehr Bildpunkte – also Ultra HD.

Damit steigt die Anzahl der Bildpunkte auf 3840 in der Horizontalen und 2160 in der Vertikalen. Somit wird die Anzahl der Bildpunkte vervierfacht auf über 8 Millionen. Dadurch kann man auch näher am TV sitzen und erkennt garantiert keine einzelnen Pixel mehr. Bei 4K TVs liegt der minimale Abstand bei rund dem 2 fachen der Bildschirmdiagonalen – bei HD dagegen bei dem 3-4 fachen. Wer dagegen sowie weit vom TV entfernt sitzt muss sich darüber eigentlich keine Gedanken machen.

Gibt es schon Inhalte in 4K?

Damit der neue UHD TV auch sein komplettes Potential ausspielen kann muss er natürlich mit dem entsprechenden Material gefüttert werden. Doch auch heute gibt es noch kaum 4K Material auf dem deutschen Markt. Das normale TV-Programm muss vom Upscaler des TVs hochgerechnet werden – das bringt nicht wirklich einen Mehrwert.

Wirklich sinnvoll ist das also nur für Kunden von Amazon Prime oder Netflix – diese Dienste bieten nämlich Inhalte in 4K an. Wenn auch noch recht wenig – aber wenigstens kann man dort die volle Qualität des neuen TVs sehen. Alternativ gibt es noch die UHD Blu Rays – doch diese erscheinen nur schleppend und vor allem mangelt es an einer großen Auswahl der Ultra HD Blu Ray Player.

Zusammenfassend kann man sagen – 4K TVs sind definitiv sinnvoll – aber nur für Nerds oder Menschen, die einen großen TV in einem kleinen Wohnzimmer stehen haben.